Wasseramt-Veloroute erfolgreich eröffnet

Seit Jahren sprach man von der Wasseramt-Route, die von der Stadt Solothurn durchs Wasseramt via Burgäschisee nach Herzogenbuchsee führen werde. Am 3. Juni 2018 war es soweit. Aus vielen Einzelteilen wurde eine durchgehende Verbindung geschaffen und als lokale Veloland-Route 802 signalisiert. Es brauchte Stege und Brücken über den Emmekanal und die Autobahn in Derendingen sowie über die Ösch in Subingen. Auch neue Wege wurden in Subingen gebaut. Dank grossem Engagement des Kantons und der betreffenden Gemeinden konnte das Projekt realisiert werden. Deshalb wurde diese schöne Veloroute mittels einer feierlichen Eröffnung der Bevölkerung übergeben. In Zuchwil, Derendingen, Subingen, Hüniken, Etziken und Aeschi wurden rund um die Festwirtschaften viele sportliche und spielerische Attraktionen angeboten. Diese gemütlich flache Tour führt quer durch den Bezirk Wasseramt, von Solothurn der Aare entlang zum Burgäschisee und weiter nach Herzogenbuchsee. Wie der Routenname verspricht, trifft man unterwegs in unterschiedlichsten Formen auf das Thema Wasser. Die Wasseramt-Route ist total 17 km lang und überwindet von Solothurn bis Herzogenbuchsee nur 130 Höhenmeter.

Artikel aus Solothurner Zeitung lesen

Bilder von der offiziellen Eröffnungsfahrt

Zurück