Wasseramt

Veranstaltung „Zukunft 'ländliches Wasseramt' - Stärken nutzen - Neues anpacken"

Im Rahmen des repla-Projektes „Entwicklung ländlicher Raum (ELaRES)“ fand am 4. März 2017 eine Veranstaltung mit der Bevölkerung des "ländlichen Wasseramts" statt . Ziel war es, Zukunftsperspektiven zu entwickeln und darauf aufbauend konkrete Projekte zu lancieren und umzusetzen.

Flyer downloaden

Zusammenfassung der Veranstaltung
„Zukunft ländliches Wasseramt“

Aktueller Stand zu den Projekten

Im Anschluss an die Veranstaltung «Zukunft „ländliches Wasseramt“ – Stärken nutzen – Neues anpacken» haben Arbeitsgruppen mit Mitgliedern aus Bevölkerung und Politik zwei Projektskizzen erarbeitet. Dabei handelt es sich um den Aufbau einer ausbaufähigen Informationsplattform für die Gemeinden, welche das breite Angebot an Naturschätzen, Vereinen und Regionalen Produkten kommuniziert und die Möglichkeit für die Entwicklung von neuen Projekten bietet. Als Trägerschaft für die Umsetzung hat sich der Verein Pro Wasseramt angeboten. Der Verein möchte sich mit diesem Projekt neu positionieren und näher zu den Gemeinden rücken.

Folgende Gemeinden entscheiden bis Ende 2017, ob sie am Projekt teilnehmen werden:
Aeschi, Bolken, Drei Höfe, Etziken, Halten, Horriwil, Hüniken, Kriegstetten und Oekingen.

Die Ergebnisse und Projektskizzen sind im Schlussbericht detailliert beschrieben.

Download